Eisklettern - Kletterschule Hintermland - Klettersport im Elbsandsteingebirge-Sächsische Schweiz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Eisklettern gehört zum alpinen Klettern und ist eine spezielle Disziplin. Es wird an Eisformationen geklettert, z.B. an gefrorenen Wandmassiven, Eiszapfen, gefrorene Wasserfälle, einfach alles was die Natur so in Eis erscheinen lässt.
Im Elbsandstein wird meist an Wandmassiven geklettert, da die Wasserfälle und Eiszapfen größten Teils von unbedeutender Höhe sind. Zum Fortbewegen werden Eisgeräte und Steigeisen verwendet. Auch hier werden Klettergurt, Helm, Seil, Karabiner zum Sichern verwendet und zur Absicherung im Eis werden Eisschrauben, Eissanduhren, Eisknoten (viel Erfahrung) benutzt. Das Eis im Elbsandstein ist im Vergleich zu den in den Alpen eher dünn und spröde. Die Ursache ist Lufteinschluss im Eis "Schlecht wachsendes Eis" welches durch das Gefrieren, tauen und wieder gefrieren entsteht. Die meisten Eisrouten im Elbsandstein werden Im Toprope geklettert da Vorstiegsmöglichkeiten begrenzt sind. Auch hier sind die Ursachen die zu kurze Zeit in der Kälte herrscht, somit ist die Eiswandstärke geringer um z.B. Eisschrauben einzudrehen - mit Ausnahme die Wasserfälle (Eisfall). Das Eisklettern erfordert viel Feingefühl, ansonsten ist es eine kraftraubende Schinderei mit viel Spaß und Spannung.
 
Copyright 2017-2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü